Zusammen gegen Corona

Corona Pandemie
– die Pest des 21. Jahrhundert
und die Folgen für unsere Bruderschaft!

Bruderschaftspräsident, Thomas Kirchholtes

Die ganze Welt kämpft mit und gegen das Corona Virus. Es sind alle Lebensbereiche der Menschheit betroffen und auch uns als Bruderschaft trifft es mit einschneidenden Folgen.

Das gesamte Vereinsleben findet zur Zeit nur über die digitalen Medien statt. Persönliche Kontakte sind richtigerweise verboten.

Die erste Veranstaltung, das Huckinger Osterfeuer, welches erst seit zwei Jahren wieder stattgefunden hat wurde abgesagt. Interne Veranstaltungen wie Frauenausflug, die kleinen Versammlungen, die monatlichen Treffen der einzelnen Kompanien aber auch die großen Bruderschaftsversammlungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Die nächste Veranstaltung wäre am 30. April die Modenschau und Tanz in den Mai im Steinhof. Ob

diese Veranstaltung stattfinden kann ist noch ungewiss und vom Verlauf der Pandemie abhängig.

Die Planungen für das Schützenfest Ende August laufen weiter, aber ob die Veranstaltung stattfinden kann, weiß heute noch niemand.

Mit der Absage der Veranstaltungen geht natürlich auch ein finanzielles Desaster einher, das hart an der Substanz der verfügbaren Finanzen nagen wird.

Selbstverständlich sind wir für unsere Mitglieder da und wer Probleme hat, kann gerne den Vorstand kontaktieren. Wir versuchen im Rahmen unsere Möglichkeiten zu helfen.

In unserem Lied des Hl. Sebastian gibt es im Refrain den Satz: „ Von Pest und Krankheit uns befrei“. Dies ist unsere Hoffnung und Bitte für alle Menschen auf unsere Erde.

Bookmark the permalink.